Erfolgsgeschichten

TÄNZER

Theo Ndindwa: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Gugulethu an. Später wurde er an der ‚University of Cape Town School of Dance‘ angenommen. Daraufhin wurde ihm ein zweijähriges Stipendium an der Rambert Ballet School in Großbritannien angeboten. Er wurde Tänzer in der Phoenix Dance Company und arbeitete mehrere Jahre in GB. Nach seiner Rückkehr nach Südafrika trat er als Gasttänzer beim Cape Town City Ballett auf und gründete dann seine eigene Tanzkompanie „IKAPA Dance Theatre“, die er heute leitet.

Mbulelo Ndabeni: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Khayelitsha an. Dann wurde er im Stipendiumsprogramm von Dance for All an der Alexander Sinton High School angenommen, wo er täglich trainieren konnte. Später arbeitete er beim Cape Town City Ballett und ging dann nach Großbritannien, wo er großen Erfolg an der Central School of Dance und in Mathew Bournes „All Male Swan Lake Company“ hatte. Er arbeitet noch heute als professioneller Tänzer in Großbritannien.

Bathembu Myira: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Khayelitsha an. Dann wurde er im Stipendiumsprogramm von Dance for All an der Alexander Sinton High School angenommen. Später arbeitete er als professioneller Tänzer in Südafrika und schließlich in Deutschland – er ist heute Teil des „König der Löwen“ Musicals in Hamburg.

Thandumzi Moyekhe: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Gugulethu an. Dann wurde er im Stipendiumsprogramm von Dance for All an der Alexander Sinton High School angenommen. Er ging später nach Johannesburg, wo er in der SA Ballet Theatre Company und in der Mzansi Productions Dance Company arbeitete, bis zu seinem tragischen frühzeitigen Tod 2008.

Nqaba Mafilika: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Khayelitsha an. Dann wurde er im Stipendiumsprogramm von Dance for All an der Alexander Sinton High School angenommen. Er schloss sich der DFA Youth Company für einige Jahre an, arbeitete für das Cape Town City Ballett und war Teil des Ikapa Dance Theatres.

Nceba Ngubombini: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Khayelitsha an. Dann wurde er im Stipendiumsprogramm von Dance for All an der Alexander Sinton High School angenommen. Er schloss sich der DFA Youth Company für einige Jahre an, bis ihm ein Stipendium für die Cinevox Youth Company in der Schweiz angeboten wurde. Er tanzte außerdem in einem Musical in der Schweiz, bis er nach Südafrika zurückkehrte und sich Ikapa Dance Theatre anschloss. Heute arbeitet er als freiberuflicher Tänzer und Lehrer/Choreograph bei Dance for All.

Mbulelo Jonas: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Khayelitsha an. Dann wurde er im Stipendiumsprogramm von Dance for All an der Alexander Sinton High School angenommen. Er tanzte in der DFA Youth Company bis er ein Stipendium für die Central School of Dance in Großbritannien erhielt. Nach seiner Rückkehr nach Südafrika schloss er sich dem Ikapa Dance Theatre an und arbeitet heute als freiberuflicher Tänzer.

Asanda Mabayi: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Khayelitsha an. Dann wurde er im Stipendiumsprogramm von Dance for All an der Alexander Sinton High School angenommen. Später arbeitete er als Lehrer für DFA’s Outreach und Rural Outreach Programm.

Xola Putye: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Gugulethu an. Dann wurde er im Stipendiumsprogramm von Dance for All an der Alexander Sinton High School angenommen. Er tanzte für einige Jahre in DFA’s Youth Company, bis er sich Cape Town City Ballet anschloss. Dort ist er heute Erster Solotänzer.

Luvuyo Simandla: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Gugulethu an. Später schloss er sich La Rosa Spanish Dance Theatre Company an und arbeitet heute als Lehrer bei Dance for All.

Phumlisa Ndindwa: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Gugulethu an. Er arbeitete später bei der Ikapa Dance Theatre Company und ist heute Tänzer am Cape Town City Ballett.

Luthando Jeje: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm an und arbeitete später am Jikeleza Dance Project in Kapstadt. Dann wurde er im Cape Town City Ballett aufgenommen. Heute ist er freiberuflicher Tänzer.

Tusile Tenza: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Nyanga an und war später Teil der DFA Youth Company. Heute arbeitet er beim Cape Town City Ballett.

Nkosnithi Figlan: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Gugulethu an. Dann wurde er im Stipendiumsprogramm von Dance for All an der Alexander Sinton High School angenommen. Er arbeitete später bei La Rosa Spanish Dance Company und nun als freiberuflicher Tänzer.

Silmumko Silwana: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Nyanga an. Dann wurde er im Stipendiumsprogramm von Dance for All an der Alexander Sinton High School angenommen. Er ging daraufhin zur School of Dance der Universität Kapstadt und arbeitet heute als freiberuflicher Tänzer.

Chris Ncakana: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Gugulethu an und wurde später im Specialised Ballet Programme angenommen. Heute arbeitet er als freiberuflicher Tänzer in Kapstadt und Johannesburg.

Mcebisi Xotyeni: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Nyanga an und wurde später im Specialised Ballet Programme angenommen. Er arbeitete beim Ikapa Dance Theatre und nun freiberuflich.

Buyile Narwele: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Nyanga an und wurde später im Specialised Ballet Programme angenommen. Er arbeitete beim Ikapa Dance Theatre und nun freiberuflich.

Monde Sithole: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Khayelitsha an. Dann wurde er im Stipendiumsprogramm von Dance for All an der Alexander Sinton High School angenommen. Später gründete er seine eigene Tanzakademie. Heute hält er motivierende Reden und gibt seine Erfahrungen an die Jugend weiter.

Mthuthuzeli November: Er fing bei Dance for All im Rural Outreach Proramm in Zolani/Montagu an. Ihm wurde dann ein Stipendium an der Cape Academy of Performing Arts angeboten, wo er nach drei Jahren einen Abschluss mit Auszeichnung machte. Er ist heute Teil der Cape Dance Company. Erst kürzlich gewann er einen internationalen Ballett- und Modern Dance Wettbewerb und erhielt ein einjähriges Stipendium für die Alvin Ailey Tanzakademie in New York.

Aviwe November: Er fing bei Dance for All im Rural Outreach Proramm in Zolani an. Ihm wurde dann ein Stipendium an der Cape Academy of Performing Arts angeboten, wo er drei Jahre lang studierte. Heute ist er freiberuflicher Tänzer.

Siphe November: Er fing bei Dance for All im Rural Outreach Proramm in Zolani an. Dort wurde ihm die Gelegenheit geboten, an der Canadian National Ballet School in Toronto einen Sommerkurs zu machen. Während seiner Zeit in Toronto wurde ihm dann ein Vollstipendium angeboten, so dass er heute dort ausgebildet wird.

Odwa Makanda: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Nyanga an, woraufhin er im Specialised Ballet Programme angenommen wurde. Später nahm er am Bridging Programme teil und wurde daraufhin an der Cape Academy of Performing Arts angenommen.

Lwando Dutyulwa: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Nyanga an, woraufhin er im Specialised Ballet Programme angenommen wurde. Später nahm er am Bridging Programme teil und wurde daraufhin an der Cape Academy of Performing Arts angenommen.

Lewellyn Afrika: Er fing sein Tanztraining an seiner Schule an und wurde bei Dance for All ins Bridging Programme aufgenommen. Nach dem Jahr wurde ihm ein Stipendium für das Trainingsprogramm am Jazzart Dance Theatre angeboten. Heute ist er freiberuflicher Tänzer.

Lee Joel Bosman: Er fing sein Tanztraining an seiner Schule an und wurde bei Dance for All ins Bridging Programme aufgenommen. Nach dem Jahr wurde ihm ein Stipendium für das dreijährige Trainingsprogramm am Jazzart Dance Theatre angeboten.

Nathan Bartman: Er fing zunächst als Hip Hop Tänzer an und wurde bei Dance for All ins Bridging Programme aufgenommen. Daraufhin wurde ihm ein Stipendium an der Cape Academy of Performing Arts angeboten, wo er momentan im dreijährigen Ausbildungsprogramm ist.

Byron Klaasen: Er fing sein Tanztraining an seiner Schule an und wurde bei Dance for All ins Bridging Programme aufgenommen. Dann hatte er die Gelegenheit, über den Sommer an eine Tanzschule in New York zu gehen. Nach seiner Rückkehr nach Südafrika schloss er sich einer Modern Dance Gruppe in Namibia an.

Farnel Smart: Er fing sein Tanztraining an seiner Schule an und wurde dann bei Dance for All ins Specialised Contemporary/Ballet Programme und später ins Bridging Programme aufgenommen. Daraufhin wurde ihm ein dreijähriges Stipendium an der Capa Academy of Performing Arts geboten.

Sikhumbuzi Hlahleni: Er fing bei Dance for All im Outreach Programm in Khayelitsha an. Später nahm er am Cape Town City Ballet Trainingsprogramm Teil und wurde ins Bridging Programme bei Dance for All aufgenommen.

TÄNZERINNEN

Hope Nongqongqo: Sie fing bei Dance for All in Gugulethu an und wurde dann Assistenzlehrerin im Outreach Programm. Später erhielt sie ein Stipendium, um an die Universität von Kapstadt zu gehen, wo sie eine Ausbildung in Afrikanischem und Modernem Tanz machte. Danach kehrte sie als Lehrerin, Choreographin und Trommlerin zu DFA zurück. 2013 wurde sie zur Outreach Managerin von Dance for All ernannt. Ihre 2 Kinder sind heute im Outreach und Specialised Dance Programm.

Lorraine Ndindwa: Sie fing bei Dance for All in Gugulethu an und wurde dann Assistenzlehrerin im Outreach Programm. Sie erhielt ebenfalls ein Stipendium, um an der Universität von Kapstadt Afrikanischen und Modernen Tanz zu lernen. Sie kehrte zu DFA als Lehrerin, Choreographin und Trommlerin zurück. Für kurze Zeit arbeitete sie im Ikapa Dance Theatre Outreach Projekt. Lorraine hat eine Tochter, die heute auch bei Dance for All Tanztraining erhält.

Zetu Mtati: Sie fing bei Dance for All in Gugulethu an und wurde dann Assistenzlehrerin im Outreach Programm. Dann ging sie an die Universität von Kapstadt, um dort Spanischen Tanz zu studieren. Sie schloss sich La Rosa Spanish Dance Theatre an, um dort als professionelle Tänzerin und später im Management zu arbeiten. Heute arbeitet sie als freiberufliche Lehrerin für Spanischen Tanz.

Patricia Botha: Sie fing bei Dance for All in Gugulethu an und wurde dann Assistenzlehrerin im Outreach Programm. Später arbeitete sie als Tanzlehrerin im Jikeleza Tanzprojekt und heute in der Geschäftswelt.

Nicolette Letube: Sie fing bei Dance for All in Gugulethu an und wurde daraufhin am Artscape Theatre angenommen, wo sie einen Kurs in Bühnentechnik gemacht hat und heute auf der technischen Seite der Theaterproduktionen arbeitet.

Sweetness Selana: Sie fing bei Dance for All in Gugulethu an, schlug dann aber eine Karriere in der Geschäftswelt ein. Sie hat eine sehr talentierte Tochter, die heute bei Dance for All im Specialised Programme ist.

Nandipha Sandlana: Sie fing bei Dance for All in Gugulethu an und wurde dann Assistenzlehrerin im Outreach Programm. Später arbeitete sie als Tanzlehrerin im Jikeleza Tanzprojekt und an einer Schule der Künste in Mitchell’s Plain.

Nozuko Damane: Sie fing bei Dance for All in Gugulethu an und erhielt daraufhin ein Stipendium, um an der Wynberg Girls High School und der Alexander Sinton High School eine Tanzausbildung neben der Schulausbildung zu absolvieren. Sie ging an die Universität von Kapstadt und studierte Tanz. Später arbeitete sie als freiberufliche Tänzerin in Dubai und Spanien, dann als Lehrerin beim Ikapa Dance Theatre Outreach Programm.

Nolyanda Mqulwana: Sie fing bei Dance for All im Outreach Programm in Khayelitsha an. Dann wurde sie im Stipendiumsprogramm von Dance for All an der Alexander Sinton High School angenommen. Spaeter tanzte sie in der DFA Youth Company und arbeitete beim Cape Town City Ballett. Sie bewarb sich dann erfolgreich beim „Koenig der Loewen“ Musical in Singapur und ging anschliessend mit dem Musical nach Hamburg.

Zandile Constable: Sie fing bei Dance for All im Outreach Programm in Gugulethu an. Dann wurde sie im Stipendiumsprogramm von Dance for All an der Alexander Sinton High School angenommen. Spaeter tanzte sie in der DFA Youth Company und arbeitete beim Cape Town City Ballett, in der Ikapa Dance Theatre Company sowie im Bovim Ballett. Sie war ebenfalls Teil von Dada Masilo’s Schwanensee in Frankreich.

Sibahale Tshibika: Sie fing bei Dance for All im Outreach Programm in Khayelitsha an. Dann wurde sie im Stipendiumsprogramm von Dance for All an der Alexander Sinton High School angenommen. Spaeter arbeitete sie in der Ikapa Dance Theatre Company als professionelle Taenzerin. Sie gewann den Tanzwettbewerb „So You Think You Can Dance“, der 2013 im Fernsehen lief.