Aktuelles

Aufruf zum Vortanzen:
Das Bridging Programme ruft zum Vortanzen auf.
Einige unserer Studenten des Bridging Programmes haben das Programm frühzeitig verlassen. Sie wurden an der Jazzart Akademie aufgenommen. Dance for All gratuliert Ihnen ganz herzlich zur Aufnahme und wünscht Ihnen viel Erfolg für Ihre Zukunft.

Durch das frei werden der Plätze können wir weitere Schüler aufnehmen.

Also bewerbt euch jetzt!!!

Dance for All bietet euch ein 18-monatiges Programm an, in dem eure individuellen Tanz-Fähigkeiten gestärkt und intensiviert werden. Dieses Programm wird ganztägig angeboten. Die Schüler kommen von montags bis freitags von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr am Nachmittag.
Bewerden können sich alle im Alter von 18-21 Jahren die eine tänzerische Vorausbildung genossen haben und eine Karriere als Tänzer/in, Lehrer/in für Tanz oder Choreograpf/in anstreben. Durch die Arbeit in kleinen Gruppen genießen die Studenten die volle Aufmerksamkeit. Individuell betreut werden Sie von erfahrern DFA-Lehrern, Gastlehrern (auch international) sowie Choriograpfen.

Durch dieses Programm werden nicht nur die tänzerischen Fähigkeiten im klassisches Ballett, Contemporary, Jazz, African Contemporary und Flamenco sondern auch Kenntnis in der richtigen Ernährung, Disziplin und Theorie vermittelt.

  • Bridging-Programm-Studentenhaben die Möglichkeit, Mitglieder der DFAYouth Company
  • DFAbietet Stipendien für eine ausgewählte Menge von Studenten auf der Bridging-Programm.

Für alle weiteren Information kontaktiert bitte Allison Hendricks unter
Email: allison@danceforall.co.za
Tel: 021-697-5509

Neues Angebot:

Fitness Dance Fusion:

Immer montags von 17.00Uhr – 18.30Uhr bieten wir für Erwachsene einen neuen Fitness Kurs an.

Mehr Informationen finden Sie auf der Fitness dance Fusion Facebook Seite.

Vereinbaren Sie ganz einfach eine Probestunde: Tel: +27 (0)73 192 2763 oder Email: fitnessdancefusion@gmail.com

Diese Daten sollten schon jetzt in Ihrem Kalender eingetragen werden:

Stepping Out Tour: 28th September – 2nd November

Imibulelo (End of the Year Performance) 5th Dezember

Winter-Workshop

Dance for All bedankt sich bei allen für ein gelungenes Ferienprogramm.

In der ersten Woche der Winterferien hat DFA für die Kids eine Ferienprogramm auf die Beine gestellt. Die Schüler bekamen die Möglichkeit unterschiedliche Tanzstiele unabhängig von ihren Vorkenntnissesen oder eigentlich Programmen auszuprobieren.

Jeden Morgen bekamen wir Besuch von Gastlehrern.

Bilder finden Sie in der Galerie

Bilder von Kaleidoscope 

Ein paar schoene Bilder von der Show Kaleidoscope finden Sie in der Galerie

11245508_10155540282125273_1917276544586028975_n

Kaleidoscope

Dance for All freut sich auf eine tolle Woche im Juni im ARTSCAPE Theater.

13th – Kaleidoscope – Artscape Theater at 20:15
14th – Kaleidoscope – Artscape Theater at 15:00
16th – Kaleidoscope – Artscape Theater at 15:00

Die Tickes koennen ueber Computicket (http://online.computicket.com/) bestellt werden.

LEAP: Liberal Education for the Arts Professional

Im Rahmen des LEAP kommen vom 13.04.2015 bis zum 17.04.2015 unterschiedliche Lehrer zum Bridging und Outreach Programme.

Fuer die Schueler ist es besonders spannend von so grossen Taenzer unterrichtet zu werden. Es ist wichtig unterschiedliche Lehrer kennenzulernen und andere Einfluesse zu bekommen um dadurch den optimalen taenzerichen Stiel fuer sich zu finden.

Den Anfang machte am Montag Tammy Silva-Pessagno.

Sie fing im Alter von sieben Jahren mit dem Tanzen an. Schon frueh begann Sie selber mit dem Unterrichten und dem Erstellen von Choreografien. An der Universitaet in San Diago war Ihr Hauptfach Choriografie und Muical.

In den letzten 15 Jahren wirkte Sie entwerder als Choreografin oder Direktorin an mehr als 30 Musicals mit.

Dienstag bekommt Dance for All Besuch von Caroline Rocher.

Caroline trainierte am Conservatorium Montpellier in Frankreich mit Madame Claparede und studierte spaeter Ballett an der Rudra Bejart Art Schule in Lausanne, Schweiz. 1998 ging Sie nach New York und studierte im der Alvin Ailn American Dance Center.

Sie hatte Engargements in der ganzen Welt. 2001 war Ihr Name in 25 Tanzmagazinen zu lesen.

2014 beendete Sie Ihre Balletcarrie zusammen mit dem Alonzo King Lines Ballet in Ihrer Heimatstadt Montpellier. Seid dem unterrichtet Sie in Woshington

Mittwoch unterrichtet Lara Tanz bei Dance for All

Lara Tant ist gebuertig aus Philadelphia wo Sie an der YMCA mit dem Tanzen begann. Sie trainierte unteranderem an der Kirov Academy of Ballet in Washington.

2007 gruendete Sie weiter Dance Companys zusammen mit Roman Baca und Lisa Fitzgerald.

Marina Benedict kommt Donnerstag Morgen zu Dance for All.

Marina tritt regelmaesig als Toni Cannava bei Flesh and Bone auf. Dies ist das neue Stueck von Moira Walley- Beckett, der Emmy Award Gewinnerin fuer Breaking Bad.

Marina ist neben Ihrer hohen Buehenpresents auch als professioneller Darstellerin, Taenzerin und Schaupielerin bei Filmen aktiv. So waren Filme mit ihr bei ueber 36 filmfestspielen auf der ganzen Welt vertreten.

Zu letzt kommt am Freitag Mary Kate Sheehan zu DFA.

Mary Kate kommt gebuertig aus San Diego wo Sie Modern, Ballett, Contamporary, Spitze und Hip Hop and der Academy fuer Performing Arts lernte. Nun arbeitet Sie in New York als Taenzerin.

Oster – Ferienprogramm

Über die Osterferien bietet DFA ein Ferienprogramm für die Kinder des Outreach Programmes an. Die Kids werden vom Fahrer Alphonso, der liebevoll Onkel Van genannt wird zuhause abgeholt und ins Head Office gebracht.

Ab 10 Uhr beginnt die erste Klasse. Je nachdem wie viele Lehrer da sind, können bis zu drei Gruppen gleichzeitig unterrichtet werden.

Das diesjährige Motto des Programmes steht ganz im Zeichen Kaleidoscope. Kaleidoscope ist der Name einer großen Dance for All Produktion, die im Juni auf die Bühne des Artscape Theater geht. Das Artscape Theater ist das große Stadttheater hier in Kapstadt. An drei Tagen und insgesamt sechs Auftritten bekommen die Kinder die Möglichkeit ihr Können und Ihr Talent auf der großen Bühne zu präsentieren. Für viele ist dies das erste Mal.

Im Ferienprogramm werden fleissig die Choriographien fuer die grosse Show einstudiert und gefaessigt.

Stepping out Tour

Die Stepping out Tour ist jedes Jahr ein sehr lang ersehntes Event. Die Schüler des Bridging Programme fahren zusammen mit Dozenten, die Sie die ganze Tour über begleiten in Richtung Montagu und Barrydale um dort zusammen mit den Schulkindern Workshops und Auftritte zu veranstalten.

In Montagu und Barrydale findet das DFA Rural Outreach Programme statt. (Genauere Infos finden Sie unter Program- Rural Outreach Programme)

Die Tour hat sich mittlerweile so etabliert, dass viele Besucher auch aus den umliegenden Städten kommen, um sich die Vorführungen anzugucken.

Ziel der Tour ist es, den Kindern den Tanz näher zu bringen und Sie zusätzliche zu motivieren. Für die Schüler des Bridging Programme bietet es die Möglichkeit ihr bis dahin Erlerntes zu präsentieren und neue Kontakte zu knüpfen.

Sonntag, den 15 Februar hies es für den die Schueler desBridgingProgramme Sachen packen. Los ging der Tourbus in RichtungMontagu. In der Zolani School (Montag den 16.2) hatten die Sechs ihren ersten Auftritt und das erste Training mit den dortigen Schulkindern.

Von dort aus ging es Dienstag (17.2)  an die Wakkerstroom Primary,

Mittwoch (18.2)  an die Ashbury School und Montagu Highschool

Donnerstag (19.2)  zur Vleiplaas Primer

und zuletzt am Freitag (20.2)  zur Barrydale Highschool.


Die Tour war ein voller Erfolg. Es nahmen rund 1155 Kinder an der diesjaerhingen Stepping out Tour teil.

Stepping out Tour 2015

Stepping out Tour 2015

Mehr Fotos finden Sie unter Fotos- Galerie

DFA Vortanzen fuer Ballett und Contemporary 

Am Donnerstag den 19 Feb. und 26 Feb. sind alle Kinder und Jugentliche im Alter von 11 bis 18 Jahren zu den diesjaehrigen Auditions fuer das Contemporary Programm eingeladen.

Die Auditions fuer das Ballett Programm finden am 20 Feb. fuer die Anfaenger von 6 bis 11 Jahren um 16.00Uhr bis 18.00Uhr und fuer die Fortgeschrittenen (12 bis 17 jaehrigen) am 27 Feb. von 16.00Uhr bis 17.45Uhr statt.

Dance for All Studios, 10 Aden Avenue, Athlone

Die Sommerferien stehen vor der Tuer

Dance for All geht am 15.12.2014 in die wohl verdienten Sommerferien und oeffnet in neuer Frische am 23.01.2015.

Wir wuenschen Ihnen allen eine schoene Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Dance for All braucht Ihre Hilfe! Auf https://www.justgiving.com/Tina-Papenfu steht der aktuelle Spendenaufruf. Jedes kleine Bisschen hilft! Vielen Dank!

Bridging Programme: Vortanzen

Bald beginnt ein neues Jahr, und damit eine neue „Bridging“ Klasse. Bewerben können sich DFA Schüler, aber auch andere externe Tanzbegeisterte von 18-23 Jahren, die schon Erfahrungen in Ballett oder Modernem Tanz gesammelt haben. Ziel des Jahres ist eine umfassende Ausbildung, die auf eine professionelle Tanzkarriere vorbereitet. Die Auditions finden Ende November in den DFA Studios statt.

DFA präsentiert: Twenty3

23 Jahre Dance for All – das wird gefeiert durch einige besondere Choreographien von Bruno Wani und Nceba Ngubombini, getanzt von dem Bridging Programm und der InSPIRAtions Youth Company.

Gefeiert wird der Unterschied, den Dance for All in den Leben der Schüler macht, gemacht hat und noch machen wird.

 

10013360_10154107094650273_3739564153074697531_ninspirations 8th June

Kaleidoscope & InSPIRAtions Youth Company

Die neuesten Dance for All Choreographien werden vom 7.-8. Juni 2014 im Artscape Theater in Kapstadt gezeigt.

Jede Tanzart wird vertreten sein – Ballett, Contemporary, Afrikanischer und Spanischer Tanz ergeben zusammen ein buntes, aufregendes, wunderschönes Erlebnis für Groß und Klein.

An die 100 Kinder und Jugendliche werden Teil der drei Aufführungen sein. Sie erhalten die Chance, auf einer großen Bühne zu tanzen und ihr Talent und ihre Leidenschaft fürs Tanzen zum Ausdruck zu bringen.

DFA_logo (2)   ArtscapeLogoBW (2)

Neue offizielle Website von Dance for All

Die neue,  wunderschöne Website zu DFA auf Englisch ist nun online.

Dance for All Website

Definitiv einen Besuch wert!🙂

Hip Hop Classes

1966343_10153857757915273_1763552220_o

DFA Book Pieces of A Dream

Ein traumhafter Bildband mit dem Namen „Pieces of a Dream“, erzählt die Geschichte von Dance for All.

Das Buch enthält mehr als 70 Fotos von professionellen Fotografen, die den Text von Autorin Gillian Warren-Brown veranschaulichen. Pieces of a Dream beginnt mit der Geschichte von Hope Nongqongqo, frühere Schülerin bei DFA, die heute Managerin des Outreach Programms ist. Ihre Geschichte zieht sich als roter Faden durch das Buch und symbolisiert, was DFA für viele tausende Kinder und Jugendliche bedeutet. Das Buch erzählt die Geschichten der Schüler, die es als professionelle Tänzer geschafft haben, die Geschichten der Mitarbeiter, der vielen Ortswechsel, der Höhen und Tiefen der Organisation. Lebendig werden die Texte durch viele Interviews.

Pieces of A Dream erzählt auf eine anregende Weise von Herausforderungen, aber auch Geschichten voll von Hoffnung, Triumph und Erfolg.

book-cover-order

Kosten: R 250 Rand = ca. 20 Euro (evtl. zzgl. Versand)

Die Einnahmen durch den Verkauf unterstützen die aktuelle Arbeit von Dance for All.

Bestellungen können über streets e.V. aufgegeben werden – kontaktieren Sie dazu einfach streets.

Film „Dance for All“

Seit September 2008 ist ein deutscher Film zu Dance for All erhältlich – eine anschauliche, berührende Reportage. Er lief in den deutschen Kinos und gewann den Eastman Förderpreis für Nachwuchstalente.

b148x210

Hier zu kaufen

Trailer:

Inhalt:

Viviane Blumenschein und Elena Bromund produzierten den Film und teilen die Faszination für Tanz und den sozialen Hintergrund in Kapstadt. Ihre Dokumentation konzentriert sich zuvorderst auf die drei jungen Talente Theo, Nqaba und Zandile. Theo ist einer der Stars der Akademie. Er war fünf Jahre lang in London und will nun seine gesammelte Erfahrung an die nächste Generation weitergeben. Nqaba hingegen darf nach 12-jährigem Training zu einer Fortbildung nach San Francisco reisen und ist deshalb ganz aus dem Häuschen. Die viel versprechende Zandile zu guter Letzt kam zwar spät zum Ballett, besitzt aber nach Einschätzung ihrer Mentoren die größte Begabung. Doch wie die meisten hier, war sie noch nie im Ausland oder auch nur in einer anderen Stadt. Sie hat Angst vor dem Sprung ins internationale Nass. Neben den Porträts der Drei, ihres Lebens und ihres Alltags beleuchten die beiden Filmemacherinnen auch noch die nächste Generation um die quirligen Teenager Miss Happy und Silumko, die unbekümmert ihre Zukunft angehen, weil sie von der Vergangenheit noch unbelastet sind. Doch fängt die Kamera von Franz Lustig nicht nur den Alltag in der Akademie mit Training und Tanz ein. Mit zarter Zurückhaltung dringen die Macher auch ins Private vor, besuchen die Familien in den Townships, lassen Mütter von den Schwierigkeiten des Lebens und von den Hoffnungen für ihre Kinder berichten.

„Die kontrastreiche Kombination aus europäischer Klassik und Ballett-Übungen mit den lockeren afrikanischen Pop- und Hip-Hop-Rhythmen bildet ein reizvolles Spannungsfeld, bei dem eine agile Kamera eindrucksvoll die Körperbeherrschung zur Geltung bringt.“