Rural Outreach Programme

Nach 14 Jahren Erfolg mit dem Outreach Programm in den Townships von Kapstadt hat Dance for All beschlossen, das Programm zu erweitern und auch in den ländlichen Gebieten um Kapstadt zu starten. Die erste Erweiterung fand 2005 statt, als DFA eine Kollaboration mit dem Moving Arts Projekt in Barrydale einging. 2007 wurden dann auch in Montagu Klassen angeboten – dort hatte Dance for All besonderen Erfolg, so dass die umliegenden Townships Zolani, Ashbury und Freshair ebenfalls in das Outreach Programm einbezogen wurden.

Barrydale

Die Tanzschüler in Barrydale kommen aus dem Dorf und den umliegenden Farmen, wo Armut, Mangelernährung und soziale Missstände wie Missbrauch reale, alltägliche Herausforderungen für die Kinder sind. Pauline van Buitenen bietet Ballettunterricht an fünf Schulen während der Schulzeit an, zum Teil in deren Lehrplan integriert. Außerdem gibt es zwei fortgeschrittene Klassen (Juniors und Seniors) für diejenigen, die besonderes Talent zeigen – die älteren Kinder trainieren dreimal in der Woche, die jüngeren einmal in der Woche. Pauline holt ihre fortgeschrittenen Schüler mit einem DFA Bus von deren Schulen ab und bringt sie nach dem Ballettunterricht nach Hause. Insgesamt erreicht das Barrydale Outreach Programm ca. 400 Kinder pro Woche.

barrydale-3

Montagu

Seit den Anfängen 2007 hat das Montagu Outreach Programm das Leben vieler Kinder dort verändert. In den Townships dort herrscht große Armut. Fiona Sargeant, die früher einmal Vollzeitlehrerin bei Dance for All war, bietet dort Ballettunterricht an, während ihre Assistenten Afrika Mtikitiki und Vusumzi November Afrikanischen Tanz und Hip Hop anbieten. Das Programm erreicht ca. 120 Kinder pro Woche, von 6 bis 16 Jahren. Fiona hat 10 ihrer Schüler ausgewählt, die herausragendes Talent zeigen und nun intensiv gefördert werden. Eine der Erfolgsgeschichten des Montagu Outreach Programms hat Siphe November geschrieben, der 2010 an der Canadian National Ballet School angenommen wurde. Zwei andere Schüler wurden 2011 an der Cape Academy for Performing Arts in Kapstadt angenommen, einer davon trainiert nun in New York.