Specialised Dance Programmes

Dance for All hat drei Programme, die sich auf Ballett, modernen und afrikanischen Tanz spezialisieren und dafür ausgelegt sind, Talent zu erkennen und intensiv zu fördern. Besonders ehrgeizige Schüler erhalten fokussiertes Training, um ihre Fähigkeiten zu erweitern und sie auf eine eventuelle professionelle Tanzkarriere vorzubereiten. Der Unterricht für diese Programme findet in den Studios in Athlone statt, wohin die Schüler mit einem Bus transportiert werden und von dort auch wieder nach Hause gebracht werden.

Ballett

Margie Sim leitet das klassische Ballettprogramm. Sie wählte ihre Schüler aus dem Outreach Programm aus und teilte sie in Anfänger, Mittlere und Fortgeschrittene Klassen ein. Margie ist es sehr wichtig, dass all ihre Schüler solide Ballettkenntnisse erhalten, so dass sie die Möglichkeit haben, eine Tanzkarriere einzuschlagen und ihren schwierigen Verhältnissen zuhause somit entwachsen können. Laut Margie ist es unverantwortlich, den Kindern Tanzunterricht ‚just for fun‘ zu bieten – wenn man in Townships unterrichtet, wo die Menschen mit vielen Problemen zu kämpfen haben, sollten die Kinder einen Nutzen daraus ziehen können. Sie bringt ihnen eine starke Technik bei, die die Kinder weit bringen kann, und entwickelte einen Lehrplan, der Elemente der Royal Academy of Dance (RAD), der Cecchetti und der Vaganova Methode vereint. Außerdem hilft sie den Kindern dabei, ihre Körper und ihre eigenen Stärken und Schwächen kennen zu lernen und lehrt sie, wie sie ihr ganzes Potential ausschöpfen können. Eine wichtige Rolle im Ballettprogramm spielen außerdem zahlreiche Aufführungen, die den Kindern Bühnenerfahrung und Selbstbewusstsein bringen. Inhalt der Choreographien sind oftmals die eigenen Lebenserfahrungen ihrer Schüler.

SEPTEMBER 2012  ICB DANCERS- INTERMEDIATE FOUNDATION RAD 009IMG_8796

Contemporary Ballet/ Moderner Tanz

Dieses Programm wurde 2009 ins Leben gerufen. Zunächst war Noluyanda Mgulwana Koordinatorin des Programms. Sie trat Dance for All als neunjährige bei, hat ihr Training dort erhalten und wurde zu einer wundervollen Tänzerin – ein Vorbild für die Schüler. 2011 jedoch erhielt sie die einzigartige Chance, ihre professionelle Karriere bei „König der Löwen“ in Singapur weiter zu führen, und verließ Dance for All. Heute ist sie immer noch ein Teil des Musicals – in Hamburg. Das Contemporary Programm wird nun von Philip Boyd, Allison Hendricks und Louise Coetzer geleitet. Es verlangt von den Schülern Talent und die nötige Einstellung, sich ganz hinzugeben. Moderner Tanz verlangt Engagement, Kraft, Einsatz, und die Fähigkeit zur Selbstbeherrschung sowie zur Enthemmung. Da Erfolg in der Branche sowohl von Kompetenz als auch von Vielseitigkeit abhängt, haben die Schüler einen abwechslungsreichen Stundenplan. Unter der Woche haben sie jeden Tag Unterricht in Ballett, Modern Dance, Jazz und Afro-Fusion – ein Sortiment, das im Repertoire eines professionellen Tänzers sein sollte. Oft hat die Gruppe Gelegenheit dazu, mit Gastlehrern und Gastchoreographen zu arbeiten – was ihnen die Chance gibt, neue, aufregende und vielseitige Choreographien zu erlernen, die Material für zukünftige Aufführungen sein können. Viele der Schüler im Contemporary Programm sind Teil der InSPIRAtions Youth Company. Dies bedeutet, dass sie nicht nur ein exzellentes Training erhalten, sondern auch mit erfahrenen Lehrern aus aller Welt zusammen arbeiten. Oft bekommen sie auch die Gelegenheit, Produktionen in Kapstadt und Umgebung anzuschauen und Exkursionen zu machen.

1797568_10153799760070273_345808391_n

Afrikanischer Tanz

Eine Gruppe von 25 Tänzerinnen zwischen 14 und 20 Jahren, die besonderes Talent in afrikanischem und modernem Tanz zeigen, wurden für das „African Contemporary Programme“ ausgewählt. Sie erhalten dort intensives Training, dass ihre Techniken verbessert, ihr Rythmusgefühl schult und ihre Ausdruckskraft verbessert. Daneben erlernen sie Choreographien. Viermal in der Woche findet ihr Unterricht statt, unter der Leitung von Hope Nongqongqo und Bruno Wani. Die Schüler sind in eine Junior und eine Senior Gruppe unterteilt, je nach Alter und Können. Hope und Bruno versuchen, die Schüler mit einem Gefühl von Stolz zu erfüllen, und ermutigen sie dazu, ihre Herkunft und Traditionen nicht zu vergessen und ihre Kultur zu wertschätzen. Die jungen Tänzer haben die Gelegenheit, mit Gastlehrern und -choreographen zu arbeiten und ihr Repertoire aufzuführen, so dass sie die nötige Erfahrung haben, um eine Tanzkarriere zu beginnen.

1476638_798877726792770_419099092_n